Altes Paar macht Yoga

Pensionierung planen
- zurücklehnen und geniessen

Wieso ist die
Pensionsplanung wichtig?

Wie die Zeit vergeht! Auch wenn der Ruhestand gefühlt noch in weiter Ferne liegt, sollte man frühzeitig mit der Planung für die Zeit nach der Arbeit beginnen und bei der finanziellen Planung sämtliche Faktoren und Vermögenswerte einbeziehen – von der AHV über Pensionskasse und Wertschriften bis hin zu Steuern und Versicherungen. Ihr i.l.team Finanzcoach berät Sie umfassend.

Wieso sollten Sie uns Vertrauen?

puzzle.png

Vorsorgespezialisten

Die Altersvorsorge zählt zu den ureigenen Stärken von i.l.team ag. Als Vorsorgespezialist berät der i.l.team Finanzcoach Sie ganzheitlich in massgeschneiderten Vorsorgelösungen unter Berücksichtigung aller relevanter Faktoren und Einbezug steuerlicher Vorteile.

anwalt.png

Persönliche Beratung

Gerade weil die Pensionsplanung eine individuelle und sehr persönliche Angelegenheit ist, setzen wir bei i.l.team ag auch auf eine ganz persönliche Beratung, die einerseits klar strukturiert ist, andererseits vertieft auf die Finanz- und Vorsorgebedürfnisse des Gegenüber eingeht.

briefcase.png

Massgeschneiderte Lösungen

Jeder Mensch ist für sich einzigartig. Entsprechend sind es auch die Lebensentwürfe und die Vorstellungen vom eigenen Ruhestand. Deswegen bieten wir bei i.l.team ag ausschliesslich massgeschneiderte Vorsorgelösungen mit Unikatcharakter an.  

Wieso lohnt sich 
eine Pensionsplanung?

  • Sicherung des Lebensstandards nach Beendigung des Berufslebens

  • Erkennen der finanziellen Folgen von diversen Pensionierungsvarianten

  • Aufdecken und Schliessen von etwaigen Vorsorgelücken

  • Identifizieren und Ausschöpfen von steuerlichen Optimierungsmöglichkeiten

 

Pensionsplanung

Wie hoch wird meine AHV-Rente sein?


Ihre AHV-Rente ist so individuell wie Sie. Abhängig von der jeweiligen Beitragsdauer und dem durchschnittlichen Einkommen wird die AHV-Rente grundsätzlich individuell berechnet und ausbezahlt. 2021 beträgt die maximale Einzelrente 2390 Franken pro Monat. Diese Maximalrente erhält, wer ab dem 21. Altersjahr bis zum ordentlichen Rentenalter lückenlos AHV-Beiträge einbezahlt hat und auf ein massgebendes Durchschnittseinkommen von 86'040 Franken kommt. Bei einem Durchschnittseinkommen von 14'340 Franken und keinen Beitragslücken beträgt die Minimalrente 1195 Franken pro Monat.




Wie kann ich meine AHV-Rente erhöhen?


Wer die AHV aufschiebt und damit eine Zeit lang auf die Rente verzichtet, kann zu einem späteren Zeitpunkt von einer höheren AHV-Rente profitieren. Dabei gilt es unter Berücksichtigung unterschiedlicher Faktoren, wie beispielsweise der Steuersituation, abzuklären, ob sich dieses Aufschieben in Ihrem Fall überhaupt lohnt.




Sollte ich die Pensionskasse beziehen oder monatlich auszahlen?


Rente oder Kapital? Auch für diese Frage gibt es keine Patentablösung. Mit der Erstellung eines Finanzplans und die Gegenüberstellung der jeweiligen Vor- und Nachteile von Renten- und Kapitalbezug können Sie sich Klarheit verschaffen. Diverse Faktoren wie der Steuersatz der Wohngemeinde oder die spezifischen Konditionen Ihrer Pensionskasse gilt es dabei ins Kalkül zu ziehen. Als Zwischenlösung ist auch ein Renten- und teilweiser Kapitalbezug möglich.




Wie lassen sich bei der Pensionierung Steuern sparen?


Für die Steuerplanung ist entscheidend, ob das Altersvorsorgekapital in Form einer Rente oder als Kapital ausbezahlt wird. Bei der Rente fallen jährlich Einkommenssteuern an. Bei der Einmalauszahlung erfolgt eine Besteuerung zum Rentensatz. Steuern sparen vor der effektiven Pensionierung ist beispielsweise über Einkäufe zur Abdeckung von Deckungslücken möglich. Bei der Steuerbetrachtung gibt es kantonale Unterschiede zu berücksichtigen.




Kann ich mir eine Frühpensionierung leisten?


Eine Frühpensionierung will sorgfältig überlegt sein, da sie zu lebenslang tieferem Renteneinkommen führt und sich durch den früheren Wegfall des Erwerbseinkommens möglicherweise finanzielle Lücken ergeben. Sie sollten Ihre Pensionsplanung früh auf diesen Schritt ausrichten und passende Massnahmen ergreifen, wie beispielsweise eine Erhöhung der Rente aus der Pensionskasse durch freiwillige Einkäufe oder der Abschluss einer steueroptimalen 3a-Vorsorgelösung.




Wie kann ich meine Vorsorgelücke verringern?


Von einer persönlichen Vorsorgelücke spricht man, wenn die Rentenleistungen aus der 1., 2. und gegebenenfalls 3. Säule nicht ausreichen, um zusammen mit den vorhandenen Vermögenswerten die gewünschten Ausgaben langfristig zu finanzieren. Anhand des erwarteten jährlichen Renteneinkommens und des Jahresbedarfs wird geprüft, ob ein Ausgabenüberschuss und damit eine Vorsorgelücke besteht. Mit Beiträgen in die Säule 3a oder mit Einkäufen können Sie eine allfällige Vorsorgelücke schliessen.




Wer bekommt mein Vorsorgegeld im Todesfall?


In den jeweiligen Stiftungsreglementen bzw. Versicherungsbedingungen ist festgelegt, welche Erben Anspruch auf Leistungen der Pensionskasse sowie auf Guthaben in der Säule 3a, auf Freizügigkeitskonten und -policen haben. Es empfiehlt sich, im Zuge der Erbschaftsregelung die Begünstigten entsprechend zu informieren.




Wie lange werde ich von der Pensionierung leben können?


Mit dem Start der Pensionierung beginnt oft der Vermögenverzehr, da Leistungen aus der 1. und 2. Säule oft nicht ausreichen, um den gewohnten Lebensstandard weiterzuführen und Einkommenslücken müssen mit dem Privatvermögen geschlossen werden. Erfahrungsgemäss sind die Ausgaben in den ersten Jahren aufgrund von Reisen und Freizeitaktivitäten besonders hoch. Kalkulieren Sie also eher höhere monatliche Belastungen ein als zu tiefe.





Die wichtigsten Antworten 
zur Pensionierung

Finanzberatung

1.

Kostenlose IST-Analyse

Eine langfristig erfolgreiche Pensionsplanung setzt eine vollständige Analyse der aktuellen Finanz- und Vorsorgesituation voraus. Als erfahrener Finanz- und Vorsorgeexperte verschafft Ihnen der i.l.team Finanzcoach diesen Überblick. Und das gratis!

2.

Finanzplanung

Die individuelle Lebenssituation und Ziele sind Ausgangspunkt der Finanzplanung, welche wiederum die Basis für eine entspannte Zeit nach der Pensionierung ist. Mit seiner umfassenden Expertise nimmt sich der i.l.team Finanzcoach die notwendige Zeit, im Dialog mit Ihnen dieses Fundament zu errichten.

3.

Umsetzung  & Betreuung

Sobald eine durchdachte und tragfähige Finanzplanung vorliegt, steht als nächstes deren effektive und konsequente Umsetzung an. Dies wiederum bedarf einer hohen Fachexpertise und im Hinblick auf eine Feinjustierung einer laufenden Betreuung.

Unser Beratungsprozess
- Transparent und individuel

Downloads

Factsheet - Pensionsplanung (folgt)

Die schweizerische Altersvorsorge

Checkliste - Dokumente (folgt)

KostadinoskiDalibor.jpg

Ihre Ansprechperson

Dalibor Kostadinoski
Dipl. Finanzplaner IAF

Mobile: +41 41 726 19 00

E-Mail: info@ilteam.ch