Sich zur Ruhe setzen – oder noch einmal durchstarten?

Standard Post with Image

Ist 60 das neue 40? Diese immer häufiger gehörte Frage bringt zum Ausdruck, dass wir immer älter werden und länger als frühere Generationen noch fit und leistungsfähig sind. In der Tat wollen immer mehr Schweizerinnen und Schweizer im offiziellen Rentenalter noch längst nicht zum alten Eisen gehören und starten – statt sich zur Ruhe zu setzen – noch einmal richtig durch. Die wachsende Erwerbstätigkeit im Pensionsalter ist aber nicht nur von Selbstbestimmung und Motivation bestimmt, sondern oftmals schlichtweg der Tatsache geschuldet, dass für immer mehr Menschen im Ruhestand das Geld nicht reicht, um ein anständiges und angemessenes Leben zu führen. Die Konsequenz – diese Menschen müssen mit Nebenjobs die Kasse aufbessern.

Doch wird es in Zukunft angesichts immer rarerer Stellen im Alterssegment 50+ und der wachsenden Bedeutung von Automatisierung und Artificial Intelligence noch genügend Arbeit geben für die, welche arbeiten wollen oder müssen? Die Gesellschaft und Unternehmen sind gefragt, älteren Menschen in der sich dynamisch verändernden Arbeitswelt einen Platz zu bieten. Doch wie schwierig dieses Unterfangen ist, zeigt die Tatsache, dass einst wichtige Qualifikationen innerhalb kurzer Zeit obsolet werden und gesamte Berufsbilder verschwinden. Dadurch entsteht die ganz persönliche Tragik, dass qualifizierte und motivierte Arbeitskräfte zwar produktiv sein wollen, aber nicht mehr gebraucht werden.

Was kann jeder einzelne tun, um sich angesichts dieser Ungewissheit die Chancen für den Wohlstand im letzten Abschnitt des Lebens hoch zu halten? Mehr denn je ist von jedem von uns Eigenverantwortung gefragt – und zwar im Sinne von der Sorge um die eigene Arbeitsmarktfähigkeit wie auch bei der privaten Altersvorsorge. Wer schon früh auf seinem Berufsweg mit Disziplin Monat für Monat Geld spart, kann sich über Jahre und Jahrzehnte ein kleines Vermögen aufbauen, welches das Leben später angenehmer macht.

Aus unserer Erfahrung wissen wir, dass Menschen in diesem Prozess Unterstützung brauchen. Als Finanzcoachs zeigen wir unseren Kunden Wege zur Erreichung ihrer Sparziele auf und begleiten sie in diesem Prozess.

We care for YOU.
Darko Milincic, CEO i.l.team ag

zurück zum Unternehmensblog